Sie befinden sich hier: Startseite ~ News  
 
   
 

 
 
News

 

Hier findet Ihr die neuesten Ereignisse.

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


6-12-06 20:46
Team Weltmeisterschaft in der Makadi Bay Hurghada

Autor HEIDI

Hallo Zusammen,

endlich komme ich dazu Euch über die Vorbereitungen zur Team Weltmeisterschaft zu informieren.

Ich bin bereits am 28. November angekommen mit der Hoffnung mich in Ruhe auf das Wetter, Essen und die Bedingungen zu gewöhnen.

Die ersten 4 Trainingseinheiten absolvierte ich zusammen mit William und Doug (Kanada), Darren (USA) und Herbert (Österreich). Es ist mir schwer gefallen mich wieder an die Tiefe zu gewöhnen. Wie Ihr alle wisst ist es gerade Winter in Deutschland und daher sind die Bedingungen zum Tieftauchtraining nicht gegeben.

Die ersten beiden Tagen war ich leider nur auf 30 Meter Tiefe, jedoch verlief beim Zeittauchen (trotz Tieftauchtraining) alles sehr gut. Ich schaffte es auf 4:15 Min. was für mich persönlich eine gute Leistung ist.

Am 3. und 4. Tag schaffte ich es dann auf 40 und 41 Metern Tiefe. Endlich schaffte ich es, die Ruhe in der Tiefe zu finden, mich auf das Seil und den Druckausgleich zu konzentrieren. Meine Tauchgänge wurden ruhiger und ich schaffte die 41 Metern in 1:22 Min. Im Vergleich zum Wettkampf Triple Depth im Juni ein enormer Unterschied, dort hatte ich die 46 Metern in 1:09 getaucht.

Am 1. Dezember kam dann auch der Rest des Teams. Zu diesem gehören bei den Frauen: Katja Kedenburg, Barbara Jeschke und Henrike Mölleken. Bei den Männern Andreas Güldner, Olivier Haug, Ulli Wulff und Max Reubert. Als Coaches kamen Dagmar Andres-Brümmer, Sabine Martin-Kattenbusch, Christoph Leschinski und Jörg Eyber. Jörg ist auch für die Fotos zuständig.

Durch das Sponsoring von der Tauchbasis Subaqua (Max Reubert stellte den Kontakt her! DANKE!!!) bekamen wir 2 Tage lang unser eigenes Boot. Somit konnten wir in Ruhe unser Training absolvieren. Jedoch war die Freude nur von kurzer Dauer. Der Organisator verbot allen Teams Ihre eigene Boote zu chartern aus Sicherheitsgründen. Was natürlich auch verständlich ist.

Für die Tieftauchdisziplin hat die Ägyptische Marine eine riesige 3 Meter hohe Plattform zu Verfügung gestellt. Ich habe gestern das letzte Tieftauchtraining absolviert. Leider verlief es nicht wie gewollt. Seit 3 Tagen fühle ich mich angeschlagen, scheint eine Grippe in Anmarsch zu sein. Hoffentlich sind meine Nebenhöhlen bis zum Wettkampfstag wieder frei.



Links:


>> zur Newsbersicht
 
    

Sponsoren: